Samstag, 09. März 2019 11:48 Uhr

Brauns-Heitmann stellt Werksverkauf ein

Das Warburger Traditionsunternehmen Brauns-Heitmann stellt den Werksverkauf zu Ostern und Weihnachten in den Monaten März und November ein. Symbolfoto: Pixabay

Warburg (red/tab). Das Warburger Traditionsunternehmen Brauns-Heitmann stellt den Werksverkauf zu Ostern und Weihnachten in den Monaten März und November ein. Gründe dafür sind nach Aussage des Unternehmens technische und vor allem auch rechtliche Auflagen. Die sozialen und städtischen Einrichtungen, die den Einkaufsvorteil von Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln sowie von den vielen Dekorationsartikeln bislang genutzt haben, können weiterhin ein- bis zweimal im Jahr rabattiert einkaufen - zu den gleichen Konditionen, die die Mitarbeiter und Rentner erhalten. Auf Anfrage wird diesen Einrichtungen ein Produktkatalog ausgehändigt, aus dem diese einen haushaltsüblichen Einkauf zu Sonderkonditionen tätigen können. Brauns-Heitmann wird in regelmäßigen Abständen einen Tag-der-offenen-Tür veranstalten. Dann können die Räume (Produktion und Sozialräume) besichtigt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Einblicke in die Arbeit des Unternehmens zu bekommen. Das teilt die Geschäftsleitung der Brauns-Heitmann GmbH & Co. KG mit.

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de