Donnerstag, 09. Mai 2019 13:02 Uhr

Haftbefehl wegen Schwarzfahrens

Eine Streife des Polizeireviers Nord suchte am Mittwochmorgen, 8. Mai, gegen 7:30 Uhr die Wohnung eines 30 Jahre alten Mannes in Vellmar-West auf, da gegen ihn ein Haftbefehl wegen Schwarzfahrens vorlag. Symbolfoto: Tanja Sauerland

Vellmar (red). Eine Streife des Polizeireviers Nord suchte am Mittwochmorgen, 8. Mai, gegen 7:30 Uhr die Wohnung eines 30 Jahre alten Mannes in Vellmar-West auf, da gegen ihn ein Haftbefehl wegen Schwarzfahrens vorlag. Nachdem der Gesuchte, der zu einer Geldstrafe von 600 Euro verurteilt worden war, die Tür geöffnet hatte, entging den aufmerksamen Beamten nicht der Geruch von Marihuana, der ihnen aus der Wohnung entgegenschlug. Auch ein sichtbar auf einem Tisch liegender "Crusher", ein typisches Utensil beim Konsum von Marihuana, fiel der Streife auf. Als die Polizisten aus diesen Gründen anschließend die Wohnung des 30-Jährigen durchsuchten, fanden sie in verschiedenen Räumen insgesamt elf Gramm Marihuana, drei Gramm Haschisch und 24 Gramm Kokain und stellten das Rauschgift sicher. Zwar konnte der Gesuchte den Gang in die Justizvollzugsanstalt durch Zahlung der 600 Euro, die er bei seiner Bank holte, abwenden, durch das neuerliche Strafverfahren wegen illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln droht ihm nun jedoch abermals eine Geld- oder Freiheitsstrafe. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten den 30-Jährigen wieder auf freien Fuß. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de