Dienstag, 07. Mai 2019 12:56 Uhr

Autofahrer fährt und greift Motorradfahrer an

Am Freitagnachmittag, 3. Mai, kam es auf der L 3220 zwischen Bad Emstal und Schauenburg zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Autofahrer und einem Motorradfahrer. Symbolfoto: Tanja Sauerland

Bad Emstal/Schauenburg (red). Am Freitagnachmittag, 3. Mai, kam es auf der L 3220 zwischen Bad Emstal und Schauenburg zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Autofahrer und einem Motorradfahrer. Wie der aus Bad Emstal stammende 17-jährige Fahrer des Leichtkraftrades gegenüber einer gerufenen Streife der Polizeistation Wolfhagen angab, hatte ihn der Fahrer eines silbernen VW Golf durch dichtes Auffahren genötigt, im weiteren Verlauf offenbar absichtlich beim Überholen seitlich angefahren und später, nachdem beide angehalten hatten, sogar geschlagen. Anschließend war der Unbekannte mit seinem Pkw geflüchtet. Die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen sind der Polizei als gestohlen gemeldet. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Polizeireviers Süd-West bitten nun um Hinweise auf den besagten Pkw. Insbesondere der Fahrer eines Linienbusses und Fahrgäste in diesem Bus, der wegen des Vorfalls auf der Landstraße hatte anhalten müssen, dürften Zeugen der Geschehnisse geworden sein und werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Der Vorfall soll sich nach Angaben des 17-Jährigen am Freitag, gegen 17:20 Uhr, auf der L 3220 in der Gemarkung Schauenburg, in Höhe der Steinbrüche, ereignet haben. Er war mit seinem Leichtkraftrad von Bad Emstal kommend in Richtung Schauenburg unterwegs gewesen. Der silberne Golf sei mit hoher Geschwindigkeit von hinten gekommen, sehr dicht aufgefahren und habe ihn dann mit äußerst geringem Seitenabstand überholt. Als er deswegen hupte, habe ihn der Golf-Fahrer anschließend so ausgebremst, dass er stark bremsen musste. Als der Autofahrer ausstieg und bedrohlich auf ihn zukam, sei er lieber an diesem vorbeigefahren und habe seinen Weg fortgesetzt. Einige hundert Meter weiter habe der Pkw ein weiteres Mal zu ihm aufgeschlossen, ihn beim erneuten Überholen absichtlich seitlich am Bein touchiert und dann mitten auf der Fahrbahn angehalten und ihm den Weg versperrt. Der Golf-Fahrer, der einen betrunkenen Eindruck gemacht haben soll, sei dann abermals auf ihn zugekommen und habe ihn heftig auf den Helm geschlagen, sodass er mit seinem Zweirad zu Fall kam. Dabei brach der Außenspiegel seines Motorrads ab. Der Autofahrer fuhr anschließend mit Vollgas in Richtung Schauenburg weg. Der Linienbus mit den möglichen Zeugen hatte zuvor wegen des mittig auf der Landstraße stehenden Golfs anhalten müssen und war nach dem Vorfall weitergefahren.
Bei dem Golf-Fahrer soll es sich um einen 1,80 Meter großen Mann mit dunklen kurzen Haaren, Dreitagebart und osteuropäischem Äußeren gehandelt haben. Er trug eine schwarze Lederjacke und eine helle Hose und soll Raucher sein. Während des Vorfalls soll eine Frau auf dem Beifahrersitz des Golfs gesessen haben. Sie wird als blond mit Piercings im Gesicht beschrieben.
Wie sich bei der Überprüfung der an dem Golf angebrachten und von dem 17-Jährigen noch mit seinem Handy fotografierten Kennzeichen herausstellte, waren diese in der Nacht vom 18. auf den 19. April 2019 im Struthbachweg in Kassel von einem Opel Zafira gestohlen worden und zur Fahndung ausgeschrieben. Die am Freitag von den Beamten der Polizeistation Wolfhagen sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Auto verlief anschließend zunächst ohne Erfolg.
In der Nacht zum Sonntag, gegen Mitternacht, wurde eine Streife in Bad Emstal-Sand auf den gesuchten silbernen Golf mit den gestohlenen Kennzeichen aufmerksam. Als der Fahrer des Wagens das Polizeiauto erblickte, trat er eine halsbrecherische Flucht mit über 100 km/h innerorts in Richtung Merxhausen an. Zum eigenen Schutz und dem Schutz anderer Verkehrsteilnehmer brach die Streife zunächst die weitere Verfolgung ab, weshalb der Golf außer Sicht geriet. Eine eingeleitete Fahndung nach dem Wagen durch mehrere Streifen der Kasseler Polizei führte anschließend nicht mehr zum Erfolg.
Die Ermittler des Polizeireviers Süd-West bitten nun mögliche Zeugen, die den Vorfall auf der L 3220 am Freitagnachmittag beobachtet haben oder Hinweise auf den silbernen Golf mit den gestohlenen Kennzeichen KS-YA 728 sowie den unbekannten Fahrer geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de