Mittwoch, 24. April 2019 12:44 Uhr

Karl-Heinz L. (82) wird vermisst

Der 82-jährige Karl-Heinz L. aus Calden wird vermisst. Symbolfoto: Tanja Sauerland

Calden (red). Der 82-jährige Karl-Heinz L. aus Calden wird vermisst. Der agile und körperlich fitte Senior verließ am Morgen des 27. März 2019 seine Wohnung in der Seniorenwohnanlage an der Straße Zum Hegergrund in Calden und ließ sich von einem Taxi nach Kassel zum Bahnhof Wilhelmshöhe bringen. Dort verliert sich seine Spur. Die Gesamtumstände seines Verschwindens sind den Angehörigen zufolge völlig ungewöhnlich und nicht nachvollziehbar. Der 82-Jährige ließ seinen Wagen am Wohnort zurück, die Autoschlüssel sogar im unverschlossenen Wagen. Wie die Familie mitteilt, gibt es seit dem Verschwinden auch keine Kontobewegungen. Das für den Senior völlig untypische Verhalten besorgt die Angehörigen derart, dass sie wenige Tage später bei der Polizei eine Vermisstenanzeige erstatteten. Da die Suche und alle Ermittlungen zum Aufenthaltsort des Vermissten bislang nicht erfolgreich waren, wenden sich die für Vermisstenfälle zuständigen Beamten des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo nun an die Öffentlichkeit und bitten um Hinweise. Karl-Heinz L. ist 1,72 Meter groß, etwa 90 Kilogramm schwer, hat kurze, braune Haare mit ausgeprägten Geheimratsecken. Er hat braune Augen und trägt ein Hörgerät. Da nicht bekannt ist, was der Senior am Tag seines Verschwindens trug, können zur Bekleidung keine Angaben gemacht werden. Wer Karl-Heinz L. seit dem 27. März 2019 gesehen hat oder den Ermittlern des K 11 Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de