Mittwoch, 06. Februar 2019 10:48 Uhr

Rücksichtsloser Unfallverursacher flüchtet - vier beteiligte Fahrzeuge

Am Dienstagmorgen, 5. Februar, kam es auf der Bundesstraße 7 zwischen Helsa und Oberkaufungen zu einem Verkehrsunfall. Symbolfoto: Tanja Sauerland

Landkreis Kassel (red). Am Dienstagmorgen, 5. Februar, kam es auf der Bundesstraße 7 zwischen Helsa und Oberkaufungen zu einem Verkehrsunfall. Der spätere Unfallverursacher hatte bei einem riskanten Überholmanöver drei Fahrzeuge gefährdet und sie dann auch noch bis zum Stillstand ausgebremst. Dadurch krachten zwei Autos zusammen. Anschließend flüchtete der Verursacher von der Unfallstelle. Auch ein weiteres beteiligtes Fahrzeug, welches bei dem Unfall augenscheinlich nicht beschädigt wurde, entfernte sich vom Unfallort. Die Unfallfluchtermittler suchen nun einen roten Audi mit ESW-Kennzeichen und einen Pkw mit KS-HA Teilkennzeichen sowie deren Fahrer. Gegen 6:00 Uhr befuhren ein Kasseler Pkw, von dem als amtliches Kennzeichen lediglich KS-HA bekannt ist, ein weißer VW Kleintransporter und ein grauer Opel Mokka in dieser Reihenfolge die B7 von Helsa in Richtung Oberkaufungen. Kurz hinter Helsa, bei Kilometer 4.000, überholte ein in dieselbe Richtung fahrender roter Audi mit Eschweger Kennzeichen die Fahrzeuge, obwohl dies an der Stelle nicht erlaubt ist. Damit nicht genug. Im Anschluss an den Überholvorgang setzte sich der rücksichtslose Fahrer mit seinem Auto vor den vorausfahrenden Pkw und bremste ab, bis die dahinter Fahrenden zum Stillstand kamen. Der noch unbekannte Fahrer des Autos mit dem Kasseler Kennzeichen konnte noch rechtzeitig abbremsen. Auch der Kleintransporter kam noch rechtzeitig zum Stehen. Anders sah es bei dem Opel aus. Dieser prallte, vermutlich in Folge zu geringen Abstandes, auf den Vorausfahrenden. An dem Kleintransporter und dem Opel entstanden Sachschäden in Höhe von insgesamt etwa 4.500 Euro. Der Unfallverursacher und der zweite unbeschädigte Wagen entfernten sich anschließend von der Unfallstelle. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Fahrer von dem Zusammenstoß der beiden dahinterfahrenden Pkw nichts bemerkt haben. Auf Grund seiner rücksichtslosen Fahrweise wird gegen den Fahrer des roten Audis neben Unfallflucht auch wegen Nötigung und Gefährdung im Straßenverkehr ermittelt. Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei bitten nun Zeugen, die Hinweise zu den beiden flüchtigen Fahrzeugen und / oder dem Unfallhergang geben können, sich unter Tel. 0561-9100 bei der Polizei zu melden.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de