Werbung
Mittwoch, 23. August 2017 11:27 Uhr

Landkreis unterstützt Vereine bei Sportgeräten und Investitionen

Der Landkreis Kassel unterstützt die Sportvereine im Kreis in diesem Jahr mit 23 217 Euro bei vereinseigenen Baumaßnahmen und bei der Beschaffung langlebiger Sportgeräte. Symbolfoto: Pixabay

Breuna/Reinhardshagen/Trendelburg/Region Kassel (red). Der Landkreis Kassel unterstützt die Sportvereine im Kreis in diesem Jahr mit 23 217 Euro bei vereinseigenen Baumaßnahmen und bei der Beschaffung langlebiger Sportgeräte. Außerdem wird die Arbeit der Geschäftsstelle des Sportkreises Region Kassel e.V. mit 14 000 Euro unterstützt. Nicht in den Fördersummen enthalten ist der größte Beitrag zur Sportförderung im Kreis Kassel durch den Landkreis: Die kostenfreie Nutzung der kreiseigenen Sporthallen und –anlagen durch die Vereine. „Die Finanzspritze an die Vereine erfolgt auf der Basis der Sportförderungsrichtlinien des Kreises und auf Beschluss des Kreisportbeirates sowie des Kreisausschusses“, informiert Landrat Uwe Schmidt. Trotz der weiter schwierigen Finanzlage des Landkreises sei die Sportförderung für die Vereine ein „unverzichtbarer Beitrag zur Lebensqualität im Kreis“, betont Schmidt. Damit werde das ehrenamtliche Engagement der Aktiven in den Vereinen gewürdigt und eine für die Attraktivität der Kommunen sinnvolle Infrastruktur gefördert. Den höchsten Einzelzuschuss mit 10 927 Euro erhält der TSV Breuna e.V. 1946 für die Erneuerung des Sportplatzes, die Sanierung der Umkleide- und Sanitäranlagen sowie die neue Flutlichtanlage. Weitere größere Zuschusssummen gingen an den TSV Hassia 04 Gottsbüren e.V. für die Erneuerung der Heizungsanlage, der Fenster und einer Brandschutztür in der Reinhardswaldhalle (Förderung 4 771 Euro) und an den VfL Veckerhagen 1897 e.V. für die Anschaffung eines Rasenmähers (Förderung 2 652 Euro). „Der Kreiszuschuss beläuft sich auf bis zu zehn Prozent der beihilfefähigen Kosten und wird nur dann gewährt, wenn sich die jeweilige Kommune in der gleichen Höhe an den Gesamtkosten der Maßnahme beteiligt. Außerdem müssen sich auch das Land Hessen oder der Landessportbund Hessen oder ein anderer Sportverband einen Anteil zur Finanzierung beitragen“, erläutert Landrat Schmidt, und er kündigt an: „Auch in Zukunft werde der Landkreis Kassel den Sportvereinen wieder finanzielle Unterstützung für vereinseigene Baumaßnahmen und Gerätebeschaffungen leisten können.“ Anträge auf Kreiszuwendungen können vor Baubeginn beziehungsweise vor der Anschaffung von Geräten beim Landkreis Kassel, Fachdienst 220 Verkehr und Sport im Kasinoweg 22 in Hofgeismar gestellt werden. Ansprechpartnerin ist Petra Brand, Tel: 05671/8001-2274.


 

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.