Werbung
Montag, 11. September 2017 15:49 Uhr

Sand verteidigt Tabellenführung - Grebenstein weiterhin ungeschlagen

Fußballverbandsligist SSV Sand bleibt in der Verbandsliga Nord weiterhin das Maß der Dinge. Symbolfoto: Pixabay

Hofgeismar (mab). Fußballverbandsligist SSV Sand bleibt in der Verbandsliga Nord weiterhin das Maß der Dinge. Der Tabellenführer gewann am Sonntag, 11. September, sein Auswärtsspiel gegen den TSV Rotwesten mit 2:0. Der Zweitplatzierte SV Johannesberg gewann das Fuldaer Stadtderby gegen die zweite Mannschaft des TSV Lehnerz mit 1:0. Der Vorsprung des SSV Sand auf den Aufsteiger beträgt zwei Punkte. Mit 5:3 gewann der FSV Dörnberg sein Heimspiel gegen Hessen Kassel II. Der FSV Dörnberg belegt nun Platz zehn der Tabelle. Der Vorsprung auf die Abstiegsränge beträgt zwei Punkte.

In der Gruppenliga Kassel I unterlag die SG Schauenburg mit 0:1 auf eigenem Platz gegen die SG Brunslar. Nach sechs absolvierten Spielen belegt Schauenburg gegenwärtig den 12. Tabellenplatz. In der Gruppenliga Kassel II trennten sich Tuspo Grebenstein und der TSV Heiligenrode mit 2:2. Christian Rühnekamp brachte Heiligenrode nach 22 Minuten in Führung, bevor Manuel Frey nach 48 Minuten zum 1:1 ausgleichen konnte. Michael Gerber erzielte nach 61 Minuten erneut die Führung für Heiligenrode, allerdings glich Karim Belarbi nach 80 Minuten erneut aus. Der FSV Wolfhagen gewann gegen die Oberligareserve des OSV Vellmar deutlich mit 5:0. Die SG Hombressen/Udenhausen gewann ihr Auswärtsspiel gegen den Türgücü Kassel mit 5:1. Niederlagen musste sowohl der TSV Immenhausen als auch die SG Calden/Meimbressen hinnehmen. Immenhausen unterlag dem Tabellenletzten Wattenbach mit 1:3, und Calden verlor gegen Bosporus Kassel mit 0:2. Grebenstein bleibt nach dem Sieg Tabellenführer. Calden/Meimbressen belegt gegenwärtig Rang fünf, den siebten Tabellenplatz belegt der FSV Wolfhagen. Nach dem Sieg verbessert sich Hombressen/Udenhausen auf Rang acht. Nach der Niederlage gegen Wattenbach belegt Immenhausen nun den vorletzten Tabellenplatz.

In der Kreisoberliga wird die Lage für den TSV Ersen problematischer. Bereits unter der Woche unterlag Ersen der Verbandsligareserve des TSV Sand mit 0:5, aber auch am Sonntag verlor der TSV gegen Zierenberg deutlich mit 2:5. Aufsteiger TSV Carlsdorf verlor mit 0:2 gegen Balhorn. Nach der Niederlage belegt der Aufsteiger den zehnten Tabellenplatz. Zierenberg zog nach dem Sieg gegen Ersen an der SG Wettesingen/Breuna vorbei, die spielfrei hatte und steht nun auf dem dritten Tabellenplatz. In der Kreisliga A hatten gleich vier Mannschaften spielfrei. Tabellenführer TSV Deisel gewann auch das fünfte Saisonspiel gegen Hombressen/Udenhausen II mit 2:0. Ebenfalls noch ungeschlagen ist der TSV Schönberg, der sich gegen Fürstenwald mit 3:2 durchsetzen konnte nun Rang zwei belegt. Nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen Deisel belegt Hombressen/Udenhausen nun Rang fünf.

In der Kreisliga B zieht mit der dritten Mannschaft des TSV Immenhausen das erste Team der Saison vom Spielbetrieb zurück. Alle Spiele werden von nun an mit 3:0 für die Gegner des TSV Immenhausen gewertet. Inter Hofgeismar belegt erstmals Platz drei in der Kreisliga B. Der Aufsteiger siegte gegen die SG Altenhasungen mit 3:0. Mit 2:1 gewann die TSG Hofgeismar zu Hause gegen Ehlen und sicherte sich die Tabellenführung von der Kreisoberligareserve der SG Wettesingen/Breuna, die am Wochenende spielfrei hatte. Überraschend verlor Ostheim/Zwergen mit 1:5 gegen Weidelsburg II, bleibt aber auf Rang vier. Der TSV Hümme sicherte sich kampflos drei Punkte. Der Sechste der Tabelle hätte gegen Immenhausen spielen müssen.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.