Werbung
Samstag, 26. August 2017 10:05 Uhr

Internationale Kunstausstellung im Hessischen Ziegeleimuseum

Kunstwerke werden am heutigen Samstag, 26. August, im Hessischen Ziegeleimuseum in Kaufungen ausgestellt. Symbolfoto: Pixabay

Landkreis Kassel/Kaufungen (red). Das seit dem 12. August laufende European Art Camp+ (EUARCA) 2017 im Landkreis Kassel mit sechs Künstlern aus vier Ländern ist fast zu Ende. „Am 26. August werden die in der zweiwöchigen Arbeitsphase entstandenen Kunstwerke im Hessischen Ziegeleimuseum in Kaufungen ausgestellt – die Ausstellungseröffnung ist um 18 Uhr“, informiert Kreispressesprecher Harald Kühlborn, der auch Kulturbeauftragter des Landkreises ist. Thema der Ausstellung ist „On the run“ – die ausgestellten Kunstwerke stammen von sechs Künstlern aus vier Ländern. Marcel Lupse aus der rumänischen Partnerregion Bistriţa-Năsăud und Jennika Sebastian aus Dane County, der US-amerikanischen Partnerregion des Landkreises in Wisconsin zeigen Bilder, die sich mit Mythen und ihrer Geschichte beschäftigen. Manon Simons aus dem Department Creuse in der französischen Großregion Nouvelle-Aquitaine hat ein Video zur Gedankenwelt von Flüchtenden produziert, während sich Delphine Ciavaldini (ebenfalls Department Creuse) in ihrer Skulptur mit dem Rückzug in eine vermeintliche heile Welt beschäftigt. Federico Guerri aus Cesena (Emilia-Romagna/Italien) stellt Bildwelten auf Schieferplatten vor und Brenda Baker (Dane County/USA) greift mit ihrer Skulptur das Thema „Integration“ in der Natur auf. Die von der italienischen Ausstellungsmacherin Elisabetta Pozzetti (Modena/Italien) kuratierte Ausstellung ist für vier Wochen im Ziegeleimuseum Samstag von 13.00 bis 18.00 Uhr und Sonn-und Feiertag von 12.00 bis 18.00 Uhr und nach Absprache geöffnet. Das internationale Kulturprojekt EUARCA+ findet regelmäßig in den Documenta-Jahren mit Teilnehmern aus den Kooperationsregionen des Landkreises und/oder Partnerkommunen der kreisangehörigen Städte und Gemeinden statt. Kühlborn: „Seit 2012 nehmen Künstler aus unserer Partnerregion Dane County in Wisconsin teil – deswegen das + hinter dem European Art Camp.“ Während der zweiwöchigen Arbeitsphase haben die teilnehmenden Künstler mindestens ein Kunstwerk zu realisieren.

Hintergrund: EUARCA+ 2017 ist eine Kooperationsveranstaltung des Kulturnetzes Kassel e.V. mit dem Landkreis Kassel, die durch die Förderung der Kasseler Sparkasse und des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst ermöglicht wird. Kühlborn: „Für die Realisierung der Kunstwerke und der Ausstellung bedanken wir uns beim Team des Hessischen Ziegeleimuseums, dem Bauhof der Gemeinde Nieste, der Wanderschule Nieste, dem Revier Kaufungen des Hessischen Forstamt Hessisch-Lichtenau und bei der Frankfurth & Söhne GmbH in Baunatal“. Seit 1997 initiiert der Landkreis Kassel, jeweils parallel zur Documenta, das Projekt EUARCA (EUropean ARt CAmps). Ziel ist der kulturelle Austausch zwischen dem Landkreis Kassel und den europäischen Partnerregionen.

 

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.